Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  AIRGUN FORUM AUSTRIA
  Plattform für Erfahrungsaustausch unter Sportschützen
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     Kalender     Photoalbum     
Walther LGU Federwechsel 7,5 Joule
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    AIRGUN FORUM AUSTRIA Foren-Übersicht » Allgemeines und sonstiges
Autor Nachricht
ders
Neuling **


Offline

Anmeldedatum: 18.07.2019
Beiträge: 15
Wohnort: DE - Hessen
BeitragVerfasst am: Fr Aug 09, 2019 1:18 am Antworten mit Zitat

Servus,

vor einer Weile wurde mir bewusst, dass die ( 7,5 Joule ) Feder meiner Walther LGU jeden Schuss mit einem nachhallenden "Twäng" kommentiert.
Bei der folgenden Recherche, wie ich das Federklirren in den Griff bekomme, bin ich auf dieses Forum, genauer gesagt auf Beiträge von Andreas (pelletcaster), gestoßen.
Neben vielen guten Tipps und Erklärungen, habe ich von ihm ein Federkit bekommen können, welches das Problem soweit beseitigt hat.

Als ich im letzten Jahr mit dem Hobby angefangen habe, hatte ich etwas Respekt davor, die LGU auseinander zu nehmen.
Um anderen Einsteigern diese Scheu zu nehmen und vielleicht auch ein wenig Neugier und Lust am Entdecken und Optimieren der Waffe zu wecken, möchte ich hier ein paar Bilder der Demontage einstellen.

Das Federkit von Andreas:
Stahlgleitscheibe,
angepasster Tophat und Gleitscheibe aus Delrin,
7,5J Feder mit nachgearbeiteten, geglätteten Stirnflächen und innen polierten Windungen,
hintere Federführung

An der Stelle nochmals vielen Dank!



Bevor es losgeht, empfiehlt es sich, das Zielfernrohr samt Montage abzuschrauben, um zu verhindern, dass es am Seitenturm, oder der Blende aufliegt, bzw. sonstwie Schaden nimmt. Ich habe stattdessen ein Schaumstoffpolster untergelegt. Die Demontage des ZF ist dem aber definitiv vozuziehen.
Nun können je 2 Schrauben vorne, sowie am Abzugsbügel ausgedreht werden, wodurch letzterer abgezogen werden kann.
Der Schaft ist ebenfalls gelöst und kann zur Seite gelegt werden.



Nachdem die beiden Bolzen entfernt sind, können Abzugseinheit, Feder, etc herausgezogen werden.
Im Sitzen halte ich das System dazu mit der linken Hand fest und stelle es senkrecht mit dem Abzugskasten auf den Oberschenkel.
So kann ich leichten Druck auf die Feder ausüben, um die Bolzen zu entlasten.
Mit einem Austreiber lassen sich diese jetzt relativ leicht durchschieben, bis sie auf der anderen Seite herausfallen.
Wer keinen Austreiber hat, kann dazu z.B. auch einen Inbusschlüssel in passender Größe nehmen.
Hierbei sollte man vorsichtig sein, um keine Kratzer zu hinterlassen.

Alternativ kann man das System auch auf die Seite legen und die Bolzen z.B. mit Austreiber und Kunststoffhammer vorsichtig austreiben.
Hierzu sollte das Zielfernrohr auf jedenfall demontiert sein!

Die 7,5J Feder der LGU hat fast keine Vorspannung, sodass das Öffnen gefahrlos möglich ist.
Mit der 16J- oder 23J-Variante habe ich keine Erfahrung, hier könnte das Ganze allerdings nichtmehr so gefahrlos sein. Informiert euch dazu, bevor ihr euch an so einer Version zu schaffen macht.



Kompressionshülse mit eingestecktem Kolben,
Original Tophat und Feder,
Abzugseinheit mit Federführung und Gleitscheibe

Da der Tophat sich im Kolben festgesaugt hatte, musste ich mir ein kleines Werkzeug bauen, um ihn herauszuziehen.
Dazu habe ich einfach ein vorhandenes Alurohr in passender Größe genommen, längs eingesägt und beim Versuch, eine Hälfte nach außen zu biegen, grobmotorisch abgerissen. Rolling Eyes
Nach dem Entgraten und Entfernen aller Schleifstaubreste, konnte das Rohr einfach in den Kolben gesteckt werden, um den Tophat in die Rohrhälfte zu klemmen und herauszuziehen.



Nach dem Ausdrehen der kleinen Schraube hinter dem Abzugszüngel, sowie der beiden seitlichen Schrauben im Abzugsblock, kann dieser vorsichtig geöffnet werden.
Dabei springt die unten mittig zu sehende Feder gerne heraus.
Achtet auch darauf, nicht die Edelstahl-Unterlegscheiben vom Abzugszüngel zu verlieren!


So in etwa sollte das Puzzle vor dem Zusammenbau aussehen.
Achtet darauf, dass die beiden Muttern, unten im Bild, korrekt in der Anformung sitzen, sonst lässt sich die Abzugseinheit nicht richtig schließen.
(links korrekt, rechts versetzt)


Jetzt kann das Kit dünn mit MoS2-Fett bepinselt und eingebaut werden.

Auf die Montage muss ich vermutlich nicht näher eingehen.
Um die Kompressionshülse wieder vollständig hinein zu bekommen, muss das Sicherungshebelchen an der rechten Seite gedrückt werden.

Die Bolzen, die das System verschließen, können im "entlasteten" Zustand wieder leicht eingesteckt werden.
Falls nötig, kann z.B. ein kleiner Kunststoffhammer verwendet werden.
Bei korrektem Druck auf den Abzugsblock, ist aber kaum Kraft nötig.


Nun aber zum Ergebnis!
Geschossen wurden je 10 Schuss, auf 25m im Benchrest, vorne aufgelegt, mit einer Hand zwischen Schaft und Caldwell.

Ich habe einen Spiegel benutzt, der noch einen Treffer mit der Originalfeder(-führung) hatte.
Danach habe ich die LGU wieder weggelegt und bis heute nichtmehr angerührt.
Der Sparfuchs in mir, wollte die Scheibe unbedingt nochmal benutzen Smile



Höhe am ZF (zu weit) korrigiert.
Die zweite Streukreis sieht schon etwas schöner aus.



Die 1-Cent-Münze passt nicht ganz auf den Streukreis.


Da ich kein besonders guter Schütze bin, kann man davon ausgehen, dass die LGU mehr kann, als die beiden Scheiben zeigen.
Ich kann heute auf jedenfall zufrieden schlafen gehen, in dem Wissen, dass die LGU gut schießt, auch wenn noch ein paar Dinge zu optimieren sind - vor allem am Schützen.


Gruß Bastian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pelletcaster
General ////


Offline

Anmeldedatum: 21.08.2012
Beiträge: 2370
Wohnort: A-9063 MARIA SAAL
BeitragVerfasst am: So Aug 11, 2019 9:15 am Antworten mit Zitat

Servus Bastian,

ein schöner und informativer Bericht.Very Happy
Danke dafür.

Die Streukreise auf 25 Meter sind sehr gut und werden mit fortschreitender Übung mit dem LG noch enger. thumbup

Alles Gute weiterhin.

Herzlich - Andreas
_________________
Live is a journey - not a destination.
----------------------------------------------
DS MK4iS S
SPA P12
CZ200S Green
TX200 HC
LGU Master
LGV 2012 CompUltra
HW50 25mm
HW35
HW90
DIANA 34 T01
HW80K

S&W Revolver .357mag 686-3
S&W-Pistole 422
VOERE Rep .22 lr
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ders
Neuling **


Offline

Anmeldedatum: 18.07.2019
Beiträge: 15
Wohnort: DE - Hessen
BeitragVerfasst am: Do Aug 15, 2019 12:35 pm Antworten mit Zitat

Vielen Dank!
Was die Streukreise angeht, kann ich endlich wieder motiviert üben und finde regelmäßig kleine Unaufmerksamkeiten und Fehler, wie inkonsistentes Abzugsverhalten, oder zu langes Luft anhalten, mit anschließend erzwungenem Schuss.

Um erst garkeine Ausreden aufkommen zu lassen, habe ich mir die Optimierung des Abzugs vorgenommen.
(polieren, seitliches Spiel des Abzugszüngels verringern, soweit möglich und wenn ich es für machbar befinde, evtl. eine Schraube zur Verkürzung des Vorwegs in den Bügel einbringen.)
Ich müsste lügen, wenn ich behauptete, dass ich die Inspiration nicht hier bekommen hätte Wink

Am Schaft habe ich auch ein paar Kleinigkeiten gefunden:
Die Kunststoffkappe, vom Spannhebel, die in den Kolben greift, berührt den Schaft beim Spannen so gerade eben an einer Stelle - wo der Qualitätscheck-Aufkleber sitzt.
Der vorderste Teil des Vorderschaft berührt den Lauf mittlerweile fast, bzw. knapp.
Beim vielen Öffnen und Zusammensetzen des LG habe ich die Schrauben wohl zu oft, zu fest angezogen.
Kleine Stückchen Holzfurnier haben provisorisch Abhilfe geschaffen. Als endgültige Lösung überlege ich, diese evtl. mit Epoxy einzukleben.

Gruß Bastian
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Do Aug 15, 2019 12:35 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    AIRGUN FORUM AUSTRIA Foren-Übersicht » Allgemeines und sonstiges


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group