Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  AIRGUN FORUM AUSTRIA
  Plattform für Erfahrungsaustausch unter Sportschützen
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     Kalender     Photoalbum     
HW95 Leistung
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    AIRGUN FORUM AUSTRIA Foren-Übersicht » Anfängerfragen
Autor Nachricht
Jürgen
Neuling **


Offline

Anmeldedatum: 10.07.2018
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Di Dez 18, 2018 5:48 pm Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forumsmitglieder!

Wegen meiner schlechten Leistung der Weihrauch HW95 in 5,5mm

Habe ich jetzt einige Tests durchgeführt, und bin draufgekommen, das sie keine weichen JSP Diabolos verträgt. Am besten läuft meine HW95 mit harten Diabolos .

ZB.RWS Superdome 0,94 g ca.217 M/s das sind rund 22 Joule mit denen ich jetzt gut leben kann.
Im Vergleich zu meinen 4,5mm Lauf, wo ich knapp 20 Joule hatte, sind das akzeptable werte. Man sieht also, das ein Lauf sehr stark Diaboloabhängig ist.

lg Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pelletcaster
General ////


Offline

Anmeldedatum: 21.08.2012
Beiträge: 2311
Wohnort: A-9063 MARIA SAAL
BeitragVerfasst am: Di Dez 18, 2018 10:57 pm Antworten mit Zitat

Das sind gute Nachrichten.
Sehr informativ obendrein.

Ja, die HW-Läufe sind schon was Besonderes.


Wie schaut's jetzt mit der Präzision aus?
Und hast Du mal Bleifreie probiert?
_________________
Live is a journey - not a destination.
----------------------------------------------
DS MK4iS S
SPA P12
CZ200S Green
TX200 HC
LGU Master
LGV 2012 CompUltra
HW50 25mm
HW35
HW90
DIANA 34 T01
HW80K

S&W Revolver .357mag 686-3
S&W-Pistole 422
VOERE Rep .22 lr
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen
Neuling **


Offline

Anmeldedatum: 10.07.2018
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2019 7:45 pm Antworten mit Zitat

Hallo,
hab jetzt die bisher besten Diabolos für meine HW 95 gefunden und getestet - HN Baracuda green 0,84 g. ca.230 M/S rund 22 Joule.
Präzision auf 45 m ca. 1-2 cm je nach Windstärke.

LG Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pelletcaster
General ////


Offline

Anmeldedatum: 21.08.2012
Beiträge: 2311
Wohnort: A-9063 MARIA SAAL
BeitragVerfasst am: Mi Apr 10, 2019 9:44 pm Antworten mit Zitat

thumbright thumbleft
_________________
Live is a journey - not a destination.
----------------------------------------------
DS MK4iS S
SPA P12
CZ200S Green
TX200 HC
LGU Master
LGV 2012 CompUltra
HW50 25mm
HW35
HW90
DIANA 34 T01
HW80K

S&W Revolver .357mag 686-3
S&W-Pistole 422
VOERE Rep .22 lr
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Mi Apr 10, 2019 9:44 pm



AnyNameWillDo
Meisterschütze *****


Offline

Anmeldedatum: 09.08.2017
Beiträge: 147
BeitragVerfasst am: Fr Apr 12, 2019 8:35 pm Antworten mit Zitat

Alten thread wieder ausgegraben was? Smile

aber wenn wir schon dabei sind, kann mir jemand erklären was es damit auf sich hat, dass jez anscheinend bestimmte läufe mit härteren/weicheren pellets mehr oder weniger leistung bringen??
ich hab auch varianzen von 1 Joule mit verschiedenen pelltes aber 5joule wie hier is schon heftig.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pelletcaster
General ////


Offline

Anmeldedatum: 21.08.2012
Beiträge: 2311
Wohnort: A-9063 MARIA SAAL
BeitragVerfasst am: Fr Apr 12, 2019 9:37 pm Antworten mit Zitat

AnyNameWillDo hat Folgendes geschrieben:
Alten thread wieder ausgegraben was? Smile

aber wenn wir schon dabei sind, kann mir jemand erklären was es damit auf sich hat, dass jez anscheinend bestimmte läufe mit härteren/weicheren pellets mehr oder weniger leistung bringen??
ich hab auch varianzen von 1 Joule mit verschiedenen pelltes aber 5joule wie hier is schon heftig.



Richtig - diese Abweichung ist extrem, kann aber vorkommen - hab ich selber schon nicht einmal erlebt.

Die Leistung eines Prellers ist ein komplexes Zusammenspiel zwischen Federkraft/-Gewicht, Federführungen, Vorspannung, Kolbengewicht und Lagerung, Kolbendichtung, System-DM und Hub, Fettung, TP-Dimensionen (L/DM) und Lage, Übergänge von System zu TP zu Lauf, Laufdichtung, Diabololager am Laufanfang, Diabolohärte (Blei weicher oder härter bzw. bleifreie Zinklegierung) und DM sowie Form (Abmessungen), Laufart (wie viele und wie hohe Züge/Felder, Glätte) und Länge,...
Und von dem Ganzen jeweils TAUSENDE Varianten.

Kling irre, ist aber so und ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass es DAS perfekte Prellergewehr definitv NICHT gibt. Was möglich ist, sind eigentlich nur mehr oder weniger engagierte oder auch verzweifelte Versuche, sich an die theoretisch optimalen Zustände ANZUNÄHERN.

WAS genau bei Jürgen da hinein gespielt hat, werden wir nie wissen.
Wichtig ist das Resultat und wenn Leistung UND Präzision einher gehen, sollte es eigentlich passen.

Zu von mir z.B. gemessenen Extremen (es gäbe da noch weitere): Shocked
z.B. HW80 / VORTEK HPO
RWS Hyper Dome 5,50 / 0,550 g / 38,4 Joule / 329,1 ms - geht supersonic/Überschallknall! / Präzision Null
HN Baracuda green 5,50 / 0,840 g / 33,2 J / 281,1 ms / trifft ausgezeichnet
HN Baracuda Power (Kupferlacküberzug) 5,50 / 1,370 g / 19,7 J / 169,7 ms / Präzision Null

Prellertuning ist die Quadratur des Kreises und wie so oft schlägt auch hier das magische Dreieckt zu, wo es eben absolut unmöglich ist, allen drei Vorgaben gerecht zu werden. Irgendeine ist immer auszuschliessen da unerreichbar:
z.B. billig vs Leistung vs Präzision.

Aber für mich macht genau diese Herausforderung den grossen Reiz der Federdrücker aus.

Herzlich - Andreas
_________________
Live is a journey - not a destination.
----------------------------------------------
DS MK4iS S
SPA P12
CZ200S Green
TX200 HC
LGU Master
LGV 2012 CompUltra
HW50 25mm
HW35
HW90
DIANA 34 T01
HW80K

S&W Revolver .357mag 686-3
S&W-Pistole 422
VOERE Rep .22 lr
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen
Neuling **


Offline

Anmeldedatum: 10.07.2018
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Sa Apr 13, 2019 10:46 am Antworten mit Zitat

Hallo liebe Airgun-Freunde

Habe heute einen Chrony-Test durchgeführt, folgende Werte sind rausgekommen:
HN Sniper Light 0,91g 191 M/S
JSB 0,93g. 194 M/S
HN FTT 0,95g. 204 M/S
HN Baracuda green 229 M/S

Feder ist momentan eine V-Mach 20 Joule von der HW 97 verbaut.
Anscheinend mag mein Lauf nur Diabolos mit härterem Kelch?


LG Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Sa Apr 13, 2019 10:46 am



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    AIRGUN FORUM AUSTRIA Foren-Übersicht » Anfängerfragen Gehe zu Seite Zurück  1, 2


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group