Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  AIRGUN FORUM AUSTRIA
  Plattform für Erfahrungsaustausch unter Sportschützen
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     Kalender     Photoalbum     
Daystate Wolverine 303 HP Th. Edition Erfahrungsbericht
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    AIRGUN FORUM AUSTRIA Foren-Übersicht » Druckluft Kurz & Langwaffen
Autor Nachricht
dominator
Lehrling ***


Offline

Anmeldedatum: 28.11.2011
Beiträge: 33
Wohnort: Imst Tirol
BeitragVerfasst am: Mi Nov 26, 2014 10:49 pm Antworten mit Zitat

So, Daystate Wolverine HP .22 interessierte Forum-Mitglieder es gibt neues zu berichten!
(Wichtig... den ganzen Beitrag lesen)

Der Grund warum so lange nichts zu hören war ist der:
Das Ding, zwar schön ausschaut und einen mächtigen Power hat aber weit weg von einer Präzision ist. Auf 50m einen Streukreis von Durchschnittlich 4cm. Breit und knapp 3cm Hoch.
Bei der Chrony-Messung wurde dann festgestellt dass die Schussgeschwindigkeit dermaßen variiert, also rauf und runter pro Schuss von 310m/s bis 323m/s und dazwischen waren Sprünge pro Schuss von bis zu 10m/s. Katastrophal....!!
Ingo und ich waren der Meinung ohne Regulator wird das "nix"!
Also wurde mit "Altaros" Kontakt aufgenommen. Der wiederum hatte noch keinen Regulator für die Daystate Wolverine, war aber bereit einen für "Diese"zu besorgen. Eine Woche später, ein E-Mail von Altaros er hätte nun einen passenden Regulator den ich auch gleich bestellte. Regulator angekommen, fahre zu Ingo um den Regulator dort ein zu bauen. Das "Ding" wurde auseinandergenommen und der Regulator passt nicht, vermutlich 1-2/10mm zu dick. Na SUPER... Ding wieder zusammen schrauben und Kontakt mit Altaros aufnehmen. Der sich entschuldigt und zugleich anbietet, ihm den Regler zu senden und auf das genaue Maß abdrehen, oder den Zylinder samt Regler zusenden, oder gleich die Daystate Wolverine ohne Schaft senden dann schaut er ( Ing. Plachy von Altaros) sich das mal an.
Ok...dann gleich alles weg schicken. Versicherter Versand und ab zu Altaros.
Eine Woche vergangen die ersten E-Mails von Ing. Plachy und Mitarbeiter Michal
Jecny...Regulator abgedreht und eingebaut, mit dem Ergebnis, dass sich nichts verändert hat, außer dass die m/s ca. um 30m/s sich senkt aber die Sprünge immer noch da waren, also keine konstante Schussgeschwindigkeit zu erzielen war.
Daraufhin hat Ing. Plachy angefragt ob er das "Ding" auseinandernehmen darf, weil ihm so etwas noch nie untergekommen wäre....! ich habe kurz mit Ok geantwortet...!
Dann folgen 2 Wochen reger E-Mail Verkehr, ob "Dies und Das" gemacht werden soll oder nicht....sendete mir alle Ergebnisse von Schussdiagramm usw... jedes Detail aufzulisten wäre jetzt echt zu viel...!
Ing. Plachy hat das "Ding" in seinen (inneren) Bestandteile zerlegt und angefangen von Schlaghammer bis Füllkammer und deren ccm Füllraum zu verändern. Musste eigens neue Schrauben drehen und, und...! Was ich dem Ing. Plachy hoch anrechne ist, dass er nicht aufgegeben hat bis er ein hervorragendes Resultat erzielt hatte!
Ein großes Danke an Ing. Plachy und Mitarbeiter bei Altaros!

Nun zu "Vorher und Nachher"

(Ohne Ing. Plachys Behandlung)
m/s JSB Monster 1,645g
1. 310
2 315,7
3 317,4
4 321,4
5 314,9
6 323,3
7 318,3
8 317
9 316
10 318
11 317
12 313,1
13 311,7
14 316,2
15 310,4
16 306
17 302
18 302
19 301
20 297,8

Heute am Nachmittag...nach Behandlung durch Ing. Plachy von Altaros

m/s Joul JSB Monster 1,645g
1. 280 64,3
2. 279 63,8
3. 280 64,1
4. 280 64,1
5. 278 63,9
6. 280 64,1
7. 278 63,2
8. 278 63,5
9. 279 63,7
10. 279 63,8
11. 280 64,5
12. 281 64,6
13. 280 64,1
14. 280 64,1
15. 279 63,8
16. 280 64,1
17. 280 64,1
18. 279 63,8
19. 279 63,8
20. 278 63,2

Dann hab ich heute noch mit H&N probiert
H&N Baracuda Match 1,37g

m/s Joul
1. 294 59,2
2. 295 59,7
3. 296 60
4. 295 59,4
5. 295 59,5
6 295 59,4
7. 295 59,4
8. 295 59,7
9. 293 58,9
10. 293 58,9
11. 295 59,7
12 294 59,3
13. 295 59,4
14. 294 59,2
15. 294 59,2
16. 294 59,2
17. 295 59,4
18. 294 59,2
19. 295 59,4
20. 295 59,7
21. 296 60
22. 295 59,4
23. 295 59,7
24. 294 59,2
25. 293 58,7
26. 293 58,7
27. 292 58,4

Und die JSB Exact Jumbo 1,03g

m/s Joul
1. 319 52,4
2. 321 53,2
3. 317 51,9
4. 319 52,4
5. 315 51,1
6. 315 51,1
7. 315 51,1
8. 316 51,4
9. 315 51,1
10. 314 50,7
11. 316 51,4
12. 316 51,4
13. 315 51,1
14. 316 51,4
15. 316 51,4
16. 315 51,1
17. 316 51,4
18. 319 52,4
19. 319 52.3
20. 319 52,4
21. 319 52,4
22. 318 521
23. 316 51,4
24. 317 51,9
25. 317 51,9

Soweit zur hervorragender Arbeit von Ing. Plachy und sein Team bei Altaros!

Zur Präzision mal schauen was da raus kommt. An der Schussgeschwindigkeit wird es dann wohl kaum mehr liegen.... Embarassed Wink
Demnächst Schussbilder auf 50m Very Happy

Aufgeben... tun wir ein Brief....gelle!
Cool
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richards01
Meisterschütze *****


Offline

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 178
BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 8:21 am Antworten mit Zitat

Darf so etwas bei einem Gewehr von der Marke und vor allen Dingen der Preisklasse passieren , wohl kaum Crying or Very sad

Der komplette Schriftverkehr sollte mal zu Daystate gehen , nicht jeder hat solche Nerven , bzw die Geduld und das Geld eine 2000 Euro Plempe noch zu modifizieren , damit sie in die Gänge kommt.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IGun
Site Admin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2011
Beiträge: 8380
Wohnort: AT- 9020 Klagenfurt
BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 8:41 am Antworten mit Zitat

dominator hat Folgendes geschrieben:


Aufgeben... tun wir ein Brief....gelle!
Cool


Genau so ist es Wink
Die Fa. Altaros kann man hier nur nochmals positiv erwähnen, richtig gute Leistung und sehr entgegenkommend.

Uns war von Anfang an klar etwas verändern zu müssen, bei PCP Gewehren dieser Stärke (im Verh. zum Kaliber) kommt man schnell an die Grenzen.

Noch ist nicht sicher mit welchen Diabolo die besten Ergebnisse zu schießen sind, bin mir aber sicher wir bekommen 20mm auf 50 Meter hin.
_________________
http://www.youtube.com/user/AirgunAustria
https://www.facebook.com/HFT-Austria-365653070154627/
http://www.ebike-austria.com/
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
John
Meisterschütze *****


Offline

Anmeldedatum: 17.09.2013
Beiträge: 186
Wohnort: 4550 Kremsmünster
BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 12:25 pm Antworten mit Zitat

Wer sich mit dem Thema "Präzision bei hoher Vo" beschäftigt hat, weiß, dass es zum Phänomen taumelnder Diabolos kommen kann.
In einem englischen Forum, kann ich mich erinnern, wurde die optimalste Vo bezüglich Präzision, mit ca 230m/s ausgetestet.
Mit den von deinem Daystate erreichten 280m/s, liegst du erheblich drüber.
Ich wünsche dir, dass dies keinen Einfluss auf die Präzision hat.
Zumeist weist sich, dass etwas weniger in diesem Fall mehr ist.
Als positives beispiel, mein AA S510 TC.
Anfangs frustriert, dass es anstatt den propagierten 16,3J, nur max. 13,7J leistet, ist die Vo mit JSBEE 4,52, zufallig ziemlich genau um die 230m/s.
Wie genau es aber (vielleicht genau deswegen?) schießt, ist ein anderes Thema...
Bis 40 m Loch in Loch ist keine Herausforderung (Benchrest).
Und auf 60m, wobei das Diabolo schon fast 12cm abfallt, kann ich belegen, dass es noch, ohne Windeinfluss, Streukreise kleiner als 1Cent schießt...
Bei 5 Schuss, waren dabei 3 Einschläge nur 4mm Mitte zu Mitte...
In deinem Fall fragt sich auch, ohne dir nahetreten zu wollen, inwieweit neben dem Gewehr, bei 50m der Schütze, zu starke Vergrößerung, zu stark eingestellter Abzug, Kriterien sind.
Bei Vo-Schwankungen in 10-15m Bereich und ca. 310m/s, ist die Differenz in der Ballistik bei 50m nur ca. 1cm, also fast vernachlässigbar.
Außerdem hast du dich in einem Bereich zw. 75-85j bewegt, was natürlich schon gewaltig ist.
Bin neugierig, was jetzt mit Regler, bei 280m/s und ca. 65J herauskommt.

Wünsche dir das Beste...

John
_________________
Air Arms S510 TC 4,5
CZ 200S AA Edition, 4,5
Feinwerkbau 150, 4,5
Diana 34 Classic, 4,5, Vortek 16J.
Slavia 631 Lux, 4,5
Walther LGV 4,5

VOERE Repetierer .22 lr
____________________________

Der Klugheit sind Grenzen gesetzt...
Der Dummheit nicht...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Do Nov 27, 2014 12:25 pm



dominator
Lehrling ***


Offline

Anmeldedatum: 28.11.2011
Beiträge: 33
Wohnort: Imst Tirol
BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 2:47 pm Antworten mit Zitat

John hat Folgendes geschrieben:
Wer sich mit dem Thema "Präzision bei hoher Vo" beschäftigt hat, weiß, dass es zum Phänomen taumelnder Diabolos kommen kann.
In einem englischen Forum, kann ich mich erinnern, wurde die optimalste Vo bezüglich Präzision, mit ca 230m/s ausgetestet.
Mit den von deinem Daystate erreichten 280m/s, liegst du erheblich drüber.
Ich wünsche dir, dass dies keinen Einfluss auf die Präzision hat.
Zumeist weist sich, dass etwas weniger in diesem Fall mehr ist.
Als positives beispiel, mein AA S510 TC.
Anfangs frustriert, dass es anstatt den propagierten 16,3J, nur max. 13,7J leistet, ist die Vo mit JSBEE 4,52, zufallig ziemlich genau um die 230m/s.
Wie genau es aber (vielleicht genau deswegen?) schießt, ist ein anderes Thema...
Bis 40 m Loch in Loch ist keine Herausforderung (Benchrest).
Und auf 60m, wobei das Diabolo schon fast 12cm abfallt, kann ich belegen, dass es noch, ohne Windeinfluss, Streukreise kleiner als 1Cent schießt...
Bei 5 Schuss, waren dabei 3 Einschläge nur 4mm Mitte zu Mitte...
In deinem Fall fragt sich auch, ohne dir nahetreten zu wollen, inwieweit neben dem Gewehr, bei 50m der Schütze, zu starke Vergrößerung, zu stark eingestellter Abzug, Kriterien sind.
Bei Vo-Schwankungen in 10-15m Bereich und ca. 310m/s, ist die Differenz in der Ballistik bei 50m nur ca. 1cm, also fast vernachlässigbar.
Außerdem hast du dich in einem Bereich zw. 75-85j bewegt, was natürlich schon gewaltig ist.
Bin neugierig, was jetzt mit Regler, bei 280m/s und ca. 65J herauskommt.

Wünsche dir das Beste...

John


Vorerst mal DANKE für eure Meldungen!

Zu Richards01:
Ingo und ich haben natürlich daran gedacht alles zurück an Daystate zu senden was ein enormer Zeitaufwand (Bestellung dauerte 16 Wochen) sowie durch die neue englische Waffenverordnung eine zu lange Wartezeit mit sich gezogen hätte...! Richtig ist, dass man sich um den Preis mehr erwarten darf! Als das "Ding" dann zu Altaros unterwegs war, ist uns auch klar gewesen, dass dann mit Garantie und Gewährleistung es ohnehin aus ist wenn da "rumgeschraubt" wird!

Zu John:
Phänomen taumelnder Diabolos und Vo bis ca. 230m/s.....!
Dazu gibt es bei Altaros eindrucksvolle Videos die Ing. Plachy mit einer Slow Motion Kamera gemacht hat.
Also,... zb. Daystate Regulator anklicken, dann Videos, dann "Playlist" aufrufen und Video 26 u. 27 ansehen. Ing.Plachys - Messungen liegen bei 270-280m/s wo das Diabolo am "ruhigsten" also eine gestreckte Flugbahn hat und das Diabolo nicht "taumelt"!.
Sollte es mit den JSB mit 1,645g nicht gehen, also immer noch zu schnell sein, bleibt eh nur noch eine Munition um mit der Vo runter zu kommen, das wäre dann die von Daystate selber, die Rangemaster FAC mit 29grains, oder 1,9g. (Wird natürlich beim Schusstest verwenet werden)
Denke das wird eine interessante Erfahrung werden bezüglich Vo usw....! Cool

Unter dem Motto: Aufgeben.....tun wir ein Brief...gelle! Wink

LG
Rudi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
IGun
Site Admin


Offline

Anmeldedatum: 03.03.2011
Beiträge: 8380
Wohnort: AT- 9020 Klagenfurt
BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 3:45 pm Antworten mit Zitat

Ihr liegt da beide richtig wobei unterscheiden muss man schon

bei 4.5 um die 230 und bei 5.5 ca. 260m/s, natürlich ist wie immer auch entscheidend welches Gewicht das Diabolo hat.
_________________
http://www.youtube.com/user/AirgunAustria
https://www.facebook.com/HFT-Austria-365653070154627/
http://www.ebike-austria.com/
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
John
Meisterschütze *****


Offline

Anmeldedatum: 17.09.2013
Beiträge: 186
Wohnort: 4550 Kremsmünster
BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2014 6:51 pm Antworten mit Zitat

Natürlich kann sich das Ganze, bei Vo von jetzt 280m/s, völlig anders darstellen...
Es wird sich weisen... Wink
_________________
Air Arms S510 TC 4,5
CZ 200S AA Edition, 4,5
Feinwerkbau 150, 4,5
Diana 34 Classic, 4,5, Vortek 16J.
Slavia 631 Lux, 4,5
Walther LGV 4,5

VOERE Repetierer .22 lr
____________________________

Der Klugheit sind Grenzen gesetzt...
Der Dummheit nicht...
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dominator
Lehrling ***


Offline

Anmeldedatum: 28.11.2011
Beiträge: 33
Wohnort: Imst Tirol
BeitragVerfasst am: Fr Nov 28, 2014 5:08 pm Antworten mit Zitat

Heute Vo Messung mit Daystate Rangemaster FAC 29grains, 1,90g
m/s Joule
1. 269 68,5
2 268 68,1
3. 268 68,1
4. 267 67,7
5. 267 67,7
6. 266 68
7. 269 68,5
8. 265 66,9
9. 265 66,9
10. 264 66,1
11. 264 66,1
12. 267 67,7
13. 267 67,7
14. 269 68,5
15. 267 67,7
17. 267 67,7
18. 267 67,7
19. 265 66,6
20. 265 66,6
21. 266 67,4
22. 265 66,6
23. 265 66,9
24. 265 66,6
25. 264 66,1

25 Schuss sind mit den schweren Rangemaster bei Anfangsdruck mit 250bar zu schaffen.
Der Schuss Nr. 26 hatte noch 262m/s und 65Joules, Schuss Nr. 27 war dann auf 260m/s....dann, nur mehr abwärts!
Rolling Eyes
LG
Rudi
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Fr Nov 28, 2014 5:08 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    AIRGUN FORUM AUSTRIA Foren-Übersicht » Druckluft Kurz & Langwaffen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group