Einloggen, um private Nachrichten zu lesen 
Benutzername: Passwort:   
  AIRGUN FORUM AUSTRIA
  Plattform für Erfahrungsaustausch unter Sportschützen
Index  FAQ  Suchen  Mitgliederliste  Benutzergruppen  Profil  Registrieren

     Intro     Portal     Index     Kalender     Photoalbum     
Vergleich Vortek / V-Mach-kit 16J mit Weihrauch HW97K
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    AIRGUN FORUM AUSTRIA Foren-Übersicht » Druckluft Kurz & Langwaffen
Autor Nachricht
Wicasa
Kämpfer //


Offline

Anmeldedatum: 12.03.2012
Beiträge: 735
BeitragVerfasst am: Sa Okt 25, 2014 11:48 am Antworten mit Zitat

Hallo Alex,
wenn die Hülse nicht gerade so viel wie ein halber Kit kostet, kannst mir die mitbestellen.
Hier mein Beipackzettel, der ab Werk noch korrigiert wurde:
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wicasa
Kämpfer //


Offline

Anmeldedatum: 12.03.2012
Beiträge: 735
BeitragVerfasst am: So Okt 26, 2014 4:31 pm Antworten mit Zitat

Der Vortek Kit in meiner HW 97 hat heute auf dem Platz sehr gut funktioniert und ist auch ausgesprochen leise. Mit dem Vortek Kit 16 Joules (z.Z. 14 Joules) ist der Prellschlag kleiner als mit dem 7,5 Joules V-Mach Kit. Deutlich kann ich bei 32 facher Vergrösserung die Einschläge der Diabolos sehen. Auch andere hat der Kit beeindruckt. Einer mit nem Presslüfter meinte, die HW 97 würde weniger schlagen, als sein Presslüfter.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wicasa
Kämpfer //


Offline

Anmeldedatum: 12.03.2012
Beiträge: 735
BeitragVerfasst am: Do Okt 30, 2014 10:15 pm Antworten mit Zitat

Hab heute mit der HW 97/Vortek auf dem 50 Meter Stand Probeschüsse in FT-Stellung sitzend abgegeben. Ich war sehr von der Präzision auf 50 m beeindruckt. Eigentlich wollte ich nur kontrollieren, ob Chairgun die Ballistik richtig vorhersagen kann. Eingeschossen hatte ich auf 10,0 10,6 und 11,0 Meter. Dabei war die nicht nachgeprüfte Fleckschussentfernung bei 18 und 25 Meter.



Einen hatte ich versemmelt. Die zwei Schuss links sind durch Wind etwas versetzt. Hab dann noch ne Karte gesteckt und beim ersten Schuss gleich die Mitte getroffen. Dann hab ich eingepackt. Bin auf das nächste Treffen an den Lanes gespannt.



Das wundert mich jetzt nicht mehr, dass die K2 Schützen mit Vortek vorn liegen. Wenn selbst ich solche Ergebnisse hinbekomme.

Die verwendete HW 97 ist vom Jahre 2002 und wurde ursprünglich als offene Version (ohne F) an einen Jäger verkauft. Kann es sein, dass Weihrauch hier andere Qualitätsmassstäbe angelegt hatte?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HW fan
Kämpfer //


Offline

Anmeldedatum: 26.07.2012
Beiträge: 884
Wohnort: Franken
BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2014 7:54 am Antworten mit Zitat

Ich finde Du solltest erst objektiv über das Schussverhalten berichten,
wenn dein LG auch 16 Joule erreicht.
Wenn ich meine HW auf 14 J kastriere wird sie auch Lammfromm.

Dein Kollege mit der so furchtbar schlagenden PCP tut mir leid. Laughing
_________________


https://www.youtube.com/channel/UCIaEJpwWusIxf7MdE-BT1uw
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wicasa
Kämpfer //


Offline

Anmeldedatum: 12.03.2012
Beiträge: 735
BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2014 8:29 am Antworten mit Zitat

Mir ist im Moment Präzision wichtiger als maximale Energieabgabe. Ich bin jetzt erst seit 2 Wochen in der K2 angekommen und lerne jeden Tag dazu. Wenn ich durch die immer wieder geprüfte v0 von 223-225 m/s Nachteile haben sollte, kann ich die Energie erhöhen.

Ich meine der Kollege hatte ne HW 100 mit 7,5 Joules. Bin mir aber nicht sicher.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Fr Okt 31, 2014 8:29 am



Eisenschwein
Sniper ******


Offline

Anmeldedatum: 24.02.2013
Beiträge: 214
BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2014 10:30 am Antworten mit Zitat

Wicasa hat Folgendes geschrieben:


Ich meine der Kollege hatte ne HW 100 mit 7,5 Joules. Bin mir aber nicht sicher.


Ja die tritt wie ein Esel Rolling Eyes

Was hast du eigentlich für Fett an der KD?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wicasa
Kämpfer //


Offline

Anmeldedatum: 12.03.2012
Beiträge: 735
BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2014 10:41 am Antworten mit Zitat

Ich hatte ja die ganze Geschichte bestimmt 10 mal demontiert. Am Ende hatte ich das beim Vortek beigelegte zähe Fett hauchdünn seitlich auf die Dichtung aufgetragen. Den Kolbenraum hatte ich vorher noch mit Reinigungsbenzin ausgewaschen und ganz leicht im hinteren Drittel, wo ich mit 600er Sandpapier die scharfen Kanten vom Loch der Spannhebelaufnahme geglättet hatte, ebenfalls hauchdünn von dem Fett aufgetragen. Habe es dann noch mit Papier ausgerieben.
Ich hatte die gleiche Prozedur zuerst mit dem V-Mach Fett gemacht, was zu mehr Schwankungen in der v0 geführt hatte.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eisenschwein
Sniper ******


Offline

Anmeldedatum: 24.02.2013
Beiträge: 214
BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2014 10:49 am Antworten mit Zitat

Bei dem Vortek Kit ist doch gar nicht soviel Fett dabei, dass man es 10mal neue fetten könnte Question Das meiste geht doch schon bei der Feder drauf.

Nimm doch mal normales MOS2 Fett für die KD und den Kolben.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wicasa
Kämpfer //


Offline

Anmeldedatum: 12.03.2012
Beiträge: 735
BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2014 10:52 am Antworten mit Zitat

Das Döschen ist auch fast leer. Hatte, wie gesagt, vorher das V-Mach Fett verwendet. MOS2 Fett muss ich mal besorgen. Im Moment möchte ich nichts ändern, sonst muss ich das P.-Rad wieder neu beschriften Wink
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pelletcaster
General ////


Offline

Anmeldedatum: 21.08.2012
Beiträge: 2343
Wohnort: A-9063 MARIA SAAL
BeitragVerfasst am: Fr Okt 31, 2014 8:06 pm Antworten mit Zitat

Sorry Norbert,

aber ich hab mittlerweile den Faden verloren.
Daher:

Wenn Dein System nicht vollkommen Delrin-gelagert ist und Du nur mit dem "Vortek-extra-zäh-Fett" am Kolbenschaft fährst, d.h. ohne ein wirklich gutes MoS2-Fett, wirst Du kurzfristig fürchterliche "galling"-Probleme bekommen.

Sollte das System (Kolben in der Kompressionshülse) zumindest hinten Delrin-gelagert sein, geht es mit dem "Vortek-extra-zäh-Fett" an der Kolbendichtung hoffentlich auch.

Was mich zur Auffrischung des Threads zur nächsten Frage bringt:
Wie ist die Kompressionshülse in der Systemhülse gelagert?
Und welches Fett verwendest Du dort?

Herzlich - Andreas


PS: Es geht doch nix über Federdrücker/Preller/Springer. Tausend Fragen - Millionen Antworten!!!
_________________
Live is a journey - not a destination.
----------------------------------------------
DS MK4iS S
SPA P12
CZ200S Green
TX200 HC
LGU Master
LGV 2012 CompUltra
HW50 25mm
HW35
HW90
DIANA 34 T01
HW80K

S&W Revolver .357mag 686-3
S&W-Pistole 422
VOERE Rep .22 lr
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking





Verfasst am: Fr Okt 31, 2014 8:06 pm



Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    AIRGUN FORUM AUSTRIA Foren-Übersicht » Druckluft Kurz & Langwaffen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14, 15  Weiter


 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

phpBB skin developed by: John Olson
Impressum des Forums | Datenschutz | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group